Ziele und Aufgaben

Die zentralen Ziele und Aufgaben des Vereins MIPHD ergeben sich aus dessen Vereinszweck.

Der Verein bezweckt innerhalb der Medien- und Informationszentren an den PH der Deutschschweiz sowie der pädagogischen Dokumentationszentren und didaktischen Zentren der Deutschschweiz und Liechtensteins:

  • einen regelmässigen Informationsaustausch zwischen den Personen mit Leitungsfunktion
  • die Koordination und Lancierung von gemeinsamen Projekten
  • Kontaktmöglichkeiten und Weiterbildungsanlässe für das Bibliothekspersonal

 

Informationsaustausch

In der Regel treffen sich die verantwortlichen Leitungspersonen der Mitglieder des Vereins anfangs Kalenderjahr (Ende Januar, inkl. GV) sowie im Spätsommer (Ende August) zu Sitzungen. Jeweils im Mai / Juni findet die gemeinsame Jahresversammlung mit den Mitgliedern der GROCEDOP statt. Darüber hinaus findet ein regelmässiger Austausch durch Mailings sowie über den internen Bereich dieser Website statt.

 

Koordination und Lancierung von Projekten

Bibliotheken verfügen seit Beginn der Informatisierung ihrer Dienstleistungen über eine reiche Erfahrung bezüglich Kooperationsaktivitäten. Bibliotheksverbünde, Metakataloge oder gemeinsame Digitalisierungsprojekte sind einige Stichworte dazu. Insbesondere im Umgang mit digitalen Medien und Inhalten bieten sich kooperative Projekte hervorragend an. Zudem ermöglicht oft erst ein gemeinsames Vorgehen, gerade in Zeiten knapper Ressourcen, grössere Vorhaben umzusetzen und von den gemachten Erfahrungen gegenseitig profitieren zu können.

 

Weiterbildungsveranstaltungen

Auf Grund ihres Auftrages sind die Medien- und Informationszentren der Schweiz teilweise mit spezifischen Anforderungen konfrontiert, welche durch allgemeine bibliothekarische Weiterbildungsangebote nicht oder nur ungenügend abgedeckt werden können. Dazu gehören beispielsweise die gezielte Förderung der Medienkompetenz von Lehrpersonen oder der Umgang mit elektronischen Lehr- und Lernressourcen (eLLR). Der Verein MIPHD schliesst in diesen Bereichen gezielt Angebotslücken, indem er für die Mitarbeitenden der Mitgliedsinstitutionen jährlich mindestens eine Weiterbildungsveranstaltung organisiert.